Dezemeber  2021

Da gab es doch glatt noch einmal eine lange und ganz bestimmt nicht beabsichtigte Pause zwischen meinen News. Aber man muss es wohl so nehmen wie es ist: viel konnte in dieser Zeit einfach nicht passieren und so wie es aussieht, werde ich Euch wohl auch in den kommenden Wochen nicht gerade mit zahlreichen neuen Aktionen und Plänen überschütten können. Zu ungewiss ist die nahe Zukunft und es fällt mir auch zugegebener Maßen immer schwerer, mutig nach Vorne zu planen. Diese ständige Absagen und Abbrüche gehen mit der Zeit dann doch ganz schön auf die Nerven.
Ich sitzte hier also in meinem Studio, probiere nach wie vor das ein oder andere aus, überlege, was man wie und wann machen kann, speichere es und warte auf die Zeit, in der ich meine Schublade aufreißen und die ganzen Ideen endlich umsetzen kann ;) Das Ganze ist im Moment echt ein Trainings-Camp für die Geduld ;)

IMG_6057.jpeg

Das Projekt „Gospel 4 Hope“ läuft, wie treue Leser wissen, nun schon einige Monate und wir haben in dieser Zeit bereits 13 Titel gemeinsam gelernt und die Töne hoffentlich nicht nur in unser Ohr bekommen, sondern auch ins Herz gebracht. Es ist einfach eine große Freude zu sehen, mit wieviel Spaß trotz des Mediums „Zoom-Meeting“ alle dabei sind. Das tut wirklich gut :)
Das Repertoire ist jetzt jedenfalls vollständig und eigentlich wollten wir uns ja im Dezember auch bereits zu einer ersten Präsenz-Probe treffen. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir das aber erst einmal wieder gecancelt und warten und hoffen auf das nächste Jahr.
Unabhängig davon haben wir trotzdem bereits zwei Konzert-Termine klar gemacht. Im Februar werden wir zum einen in der Paulusgemeinde Celle (06.02. - 17 Uhr) als auch in der Johanniskirche in Eschede (12.02. - 19 Uhr) singen. So zumindest ist der Plan - ob das klappt? Wir können nur beten und hoffen. - sonst halt später ;)

Ein paar Wagemutige haben es in den letzten Wochen gewagt und wir konnten tatsächlich eine ganze zeitlang gemeinsam in Real-Life proben und uns vor allem endlich wieder von Angesicht zu Angesicht begegnen. Das tat uns allen wirklich gut und hat eine ganze Menge Kraft gegeben. Es war schon spannend, nach so langer Zeit, mal wieder einen Chor um sich zu haben, die Stimmen zu hören und in den Klang einzutauche. Da wird einem erst richtig bewusst, wie seht das gefehlt hat.
Schade, dass diese Phase nun auch ersteinmal wieder vorbei ist. Mein kurzer Versuch, die Gruppe bei Zoom zu versammeln, hat leider auch nicht geklappt. Also auch hier nur die Hoffnung und zumindest der Plan, im neuen Jahr dann mit 2G+ erneut einen Start zu wagen.

AusKlang%201.jpeg

Natürlich war ich auch im Studio wieder fleißig. Dieses Mal gibt es zwar nur einen Song für die Ohren - dafür aber mal komplett. Er  ist im Sommer entstanden und musste einfach die Hoffnung als Thema haben ;) Viel Spaß beim Hören:

Eines der schönsten Erlebnisse in diesem Jahr war sicherlich der gemeinsame Workshop, den ich gemeinsam mit Hanjo Gäbler und etwa 35 Teilnehmern im November in Worpswede durchführen konnte. Nachdem wir im letzten Jahr eine Zwangspause einlegen mussten und bis zum Schluss doch noch eine Absage befürchteten, war das einfach eine wahnsinnig kraftspendende Zeit, die wir dort singend, lachend und Werwolf-jagend (*lach*) verbringen konnten.
Es ist schon erstaunlich. Dieser Workshop war schon immer etwas besonderes für uns, aber in diesem Jahr war es wirklich noch mal ganz anders. Ich glaube, es gibt keine wirklich passenden Worte um das Ganze zu beschreiben. Aber es gibt ein Wort, das mir hier sofort einfällt: Danke!
Ich hoffe, jeder von Euch konnte im vergangenen Jahr in irgendeiner Form vergleichbares erleben!
Na hört mal rein :)

Kerzen.JPG

Ich wünsche Euch allen eine gesegnete Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein ruhiges Hinüberkommen in das neue Jahr. Möge es uns allen freundlich entgegen kommen und endlich wieder mehr Begegnung und gemeinsames Singen im Gepäck haben!

Seid alle behütet und bleibt gesund! Eike

f ogo_RGB_HEX-100
Twitter_Logo_WhiteOnBlue
In 2CRev-94px-R
yt_icon_rgb