November  2022

Hallo Ihr Lieben,
eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, bereits im Oktober einen Newsletter herauszugeben. Aber die letzten Wochen waren so bewegt und bewegend, dass ich dafür einfach keine Ruhe fand. Gleichzeitig war auch so vieles im Fluss, dass ich selbst teilweise nicht mehr wusste, was da auf mich wartet und zukommt.
Mittlerweile hat aber nicht nur der frühwinterliche Herbst seinen Weg zu uns gefunden, nachdem er erst dachte, er wäre doch mehr ein Spätsommer :) Auch ich selbst erkenne langsam wieder klarere Pfade und bekomme allmählich ein Gefühl für das, was kommt - aber lest selbst. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei!

Konzert%20Eschede%202022%20Bild

Nun ging es doch schneller als erwartet - ich habe mittlerweile einen Festvertrag an der Grundschule Unterlüß. Zur Zeit ist dieser auf eigenem Wunsch noch als Teilzeit, aber es wird zunehmend mehr und neben Musik werde ich mittelfristig auch das Fach Sachunterricht gestalten dürfen.
Dies bedeutet zugleich auch eine Verschiebung meiner Hauptberuflichkeit. Ich werde immer Musiker bleiben und auch weiterhin selbstständig tätig sein. Aber es wird doch eine deutliche Reduzierung meiner Aktivität in diesem Bereich geben. Dies ist auch einer der Gründe, warum ich neben Cantate und dem Gospelquartett keine weiteren Chöre mehr plane und im Moment auch keine neuen Instrumental/Gesangschüler mehr aufnehme.
Natürlich werde ich weiterhin komponieren, Workshops geben, für die Kirche aktiv sein und solistisch oder auch mal mit lieben Kollegen musizieren. Die Schüler, die im Moment mit mir auf dem Weg sind, werde ich natürlich ebenfalls weiterhin begleiten. Die Meisten von Euch werden also vermutlich gar keine große Änderung feststellen. Aber für mich selbst ist das schon ein sehr bewusster Schritt, der die Prioritäten in meiner Arbeit verschiebt.
Ich war gut 25 Jahre hauptberuflich selbstständig tätig und ich habe diese Zeit trotz all der schwierigen Phasen genossen. Die Erfahrungen, die ich dadurch sammeln durfte, haben mein Leben reich und bunt gemacht. Aber trotzdem muss ich auch zugeben, dass es mir hier vor Ort einfach nicht möglich war, dies zu einem soliden Fundament aufzubauen. Es war immer brüchig, wirtschaftlich schwierig und mit Zukunftssorgen verbunden. Dies kann ich nun hinter mir lassen. Gleichzeitig geben mir diese neuen Umstände die Möglichkeit, dass ich das, was ich über meine Anstellung hinaus mache, mit Energie und viel Leidenschaft umsetzen kann. Und darauf freue ich mich von ganzem Herzen!

Logo%20G4LHope

Ich hatte ja eigentlich vor, "Gospel 4 Life“ zu einem Projekt mit Workshop-Charakter zu machen. Aber den aufmerksamen Begleitern wird ja schon bei meinem Workshop in Celle  aufgefallen sein, dass der Titel weder in der Ankündigung noch in der Umsetzung eine Rolle spielte. Aufgrund meiner beruflichen Veränderungen sehe ich auch keinen Grund mehr darin, dies zukünftig zu forcieren.
Dies bedeutet natürlich nicht, dass ich nicht genau das immer mal wieder machen werde, was ich hier eigentlich vorhatte. Aber das Ganze braucht einfach keinen Namen - da reicht mein eigener :)
Deshalb verabschiede ich mich hier von dem Projekttitel „Gospel 4 Life“, der mich seit Ende 2010 begleitet hat. Es war eine spannende und abwechslungsreiche Zeit mit vielen tollen Erlebnissen und Begegnungen und ich sage Danke an alle, die mich auf diesem Weg über kurz oder lang begleitet haben! Die Facebook-Seite und die Homepage werde ich zukünftig einstellen.
Aber noch ein Schluss-Satz: "Gospel 4 Life“ sollte die gute Nachricht in das Leben der Menschen bringen - sowohl der SängerInnen als auch ZuhörerInnen. Und ich bin mir sicher, dass wir das gemeinsam ganz oft erfolgreich geschafft haben. Und dafür bin ich unendlich dankbar!

Logo_sw2

Seit 1998 ist unser Chor nun aktiv und während vieles in der Szene (und ja auch bei mir) eingeschlafen und teils auch dramatisch zerbrochen ist (insbesondere in den letzten zwei Jahren), gingen andere sogar gestärkt aus dieser Zeit hervor. Und dies gilt auch für Cantate Domino.
Wir konnten seit unserem Neustart vor ein paar Monaten bereits neun neue Sängerinnen und Sänger in unseren Reihen begrüßen und die Arbeit macht einfach riesig viel Spaß. Selbstverständlich retten wir nicht einfach alte Songs, sondern machen vor allem viele neue Titel, die in den letzten 2-3 Jahren entstanden sind. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf, irgendwann unser gesamtes Repertoire auch wieder in einem Konzert zu Gehör bringen zu können. Aber erst einmal tasten wir uns mit kleineren Auftritten wieder an das Live-Singen heran. So zum Beispiel:
Am 1. Advent (27.11.) werden wir um 10 Uhr in einer recht starken Besetzung den Gottesdienst in der Friedenskirche Unterlüß mitgestalten und freuen uns darauf, wenn Ihr kommt, um mit uns gemeinsam die besinnliche Zeit einzuläuten und einigen unserer Lieder zu lauschen.

IMG_7775

Seit dem Frühjahr hatte ich die Ehre, den Chor „Soulful Gospel“ aus Hamburg betreuen und ein gemeinsames Repertoire erarbeiten zu dürfen. Es war zwar immer ein ganz schöner Ritt in die große Stadt. Aber der Aufwand und die Zeit haben sich auf jeden Fall gelohnt.
Am letzten Samstag war es nun endlich soweit und wir konnten in der schönen und bis auf den letzten Platz gefüllten Kosterkirche Isenhagen unser Konzert singen. Es hat mir, den SängerInnen und dem Publikum richtig viel Spaß gemacht und Freude bereitet. Auf jeden Fall war es ein toller Abschluss unserer gemeinsamen Zeit und ich werde diesen herzlichen Chor vermissen. Aber wer weiß - vielleicht gibt es ja doch noch eine Wiederholung des Konzertes an einem anderen Ort … wir werden sehen …
Was mich wirklich freut ist, dass sich tatsächlich eine neue mögliche Chorleitung für die „Soulies“ gefunden hat und ich wünsche an dieser Stelle ganz viel Freude, Kraft und vor allem Segen auf dem weiteren Weg.

Seid behütet, Ihr Lieben :)

Zu guter letzt - es gibt wieder neues Material im Bereich Songs.
Ein Gospelsong, der Anfang 2020 für den dann ausgefallenen Workshop in Unterlüß entstanden ist, ist der Titel „You matter“ - Eine der wichtigsten Aussagen, die ich immer wieder zu transportieren versuche: DU bist wichtig und spielst eine Rolle für Deinen Gott, der DICH liebt! Viel Spaß damit!
Außerdem habe ich zwei alte Spirituals neu gesetzt: „My Lord what a mornin’“ und „In that great gittin’ up mornin’“ Zwei Titel die besonders gut in die End-Kirchenjahreszeit passen. Falls es für dieses Jahr zu kurzfristig ist, kann man sich die beiden ja schon einmal für 2023 auf die Liste setzen :)
Und dann noch zwei Lieder für die kleineren SängerInnen - das Adventslied „Die erste Kerze brennt im Advent“ und ein kurzes Begrüßungslied für Kinder „Schön, dass Du da bist“ Durch meine Arbeit an der Grundschule werden zukünftig sicherlich diverse Songs für diesen Bereich entstehen und sich die Liste nach und nach füllen :)

So, dass war jetzt wirklich eine Menge und ich hoffe das Lesen wurde nicht langweilig. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein Wiedersehen - wo und wann auch immer!
Ich wünsche Euch allen eine gesegnete und besinnliche Adventszeit!
Seid behütet, Eike!

f ogo_RGB_HEX-100
Twitter_Logo_WhiteOnBlue
In 2CRev-94px-R
yt_icon_rgb