Mai  2021

Nun ist es also so weit - mein erster Newsletter seit bestimmt über einem Jahrzehnt. Aber eigentlich müsste ich das Ganze wohl eher Oldletter nennen. Denn heute geht es vor allem darum, Euch einen Überblick über das zu geben, womit ich mich in den letzten Monaten beschäftigt habe und was es da so Neues von mir gab. Ganz zum Schluss habe ich dann aber doch noch einen anstehenden Termin für Euch.

IMG_6057.jpeg

Vor über einem Jahr kam das gemeinsame Singen überall von jetzt auf gleich zum Erliegen. Schnell war klar, dass irgendeine Möglichkeit her muss, wie wir trotzdem dem Singen treu bleiben können und diese Zeit überbrücken.
Deshalb begann ich in meinem kleinen Studio Soundtracks zu produzieren, die neben dem instrumentalem Arrangement auch jeweils die einzelnen Stimmen enthielten, damit jeder zuhause seine Töne üben kann und einfach ein bisschen Abwechslung für die Woche hat. Seitdem bekamen Cantate Domino und Gospel4Life ca. 45 Stücke. Das ist eine Menge und die Repertoiremöglichkeiten für zukünftige Auftritte und Konzerte sind damit auf jeden Fall schon mal gegeben ;)
Trotzdem merken wir natürlich, wie wichtig es ist, dass wir auch bald wieder unbeschwert in Präsenz singen können. Denn Chorarbeit lebt nicht nur von der Beschäftigung mit Musik, sondern vor allem von der Gemeinschaft. Dass wir uns deshalb auch immer mal wieder bei Zoom zum Plaudern und Singen einiger Lieder begegnen können ist toll und wichtig. Aber auf Dauer leider kein wirklicher Ersatz.
Also hoffen wir und bleiben zuversichtlich, dass wir bald wieder zu einem unbeschwerten Miteinander zurückfinden können.

LenaKlav

Anfangs versuchte ich den Unterricht mit Lehrvideos zu ersetzen. Das hat auch gut geklappt, war aber nicht wirklich ein Motivationsträger für die Schüler, so dass wir froh waren im Sommer letzten Jahres wieder in Präsenz arbeiten zu können. Anfang 2021 wurde dies aber wieder unterbunden und wir verlegten uns doch auf die Zoom-Begegnung. Ich muss sagen, dass das wirklich überraschend gut funktioniert hat. Leider wollten, konnten nicht alle SchülerInnen diese Möglichkeit nutzen. Jetzt dürfen wir aber wieder in Präsenz gehen und darüber freue ich mich wirklich.
Da mein Kalender naturgemäß zur Zeit recht leer ist, habe ich jetzt auch wieder die Möglichkeit, mehr Schüler aufzunehmen. Also wer es mal mit Akkordeon, Klavier, Orgel oder Gitarre probieren möchte, kann sich gerne bei mir melden. Nur mit dem Gesangunterricht warte ich noch etwas ab.

Wer auf das Bild klickt, gelangt auf meinen YouTube-Kanal (es ist kein eingebauter Player, der automatisch Daten abfischt ;) )

Bildschirmfoto%202021 05-03%20um%2013.58.29

Wenn man kein Konzerte mehr geben kann und auch sonstige Auftrittsmöglichkeiten weitestgehend wegbrechen, muss man sich ja irgendwie anders Gehör verschaffen. Also habe ich mich mal etwas auf meinem Kanal bei YouTube ausgetobt.
Um das Ganze gleich mit einem Konzept zu versehen, entstand die MittwochsMusik. Regelmäßig Mittwochs gab es von mir (und hin und wieder von der Familie unterstützt) bis zum Dezember etwas Musik. Immerhin sind dabei 27 Songs entstanden, die Ihr Euch gerne noch einmal anhören könnt. Und dann noch mal und noch mal *lach* HIER geht’s zur Playlist bei YouTube

Scorehand

Da ich mich vornehmlich damit beschäftigt habe, bereits vorhandene Songs im Studio zu produzieren, sind nur wenige neue Titel dazu gekommen. Aber immerhin:
Für Chöre:
– Don’t worry just smile
– You lift me up
– Were you there (Arrangement)
– Stern, auf den ich schaue (Arrangement)
Akkordeon:
– Torrügdenken an de Sömmer
Die ersten beiden Titel gibt es bei mir hier bereits zum Download und die anderen drei folgen in den nächsten Wochen. Während Ihr darauf wartet, könnt ihr aber schon einmal fleißig durch mein Repertoire stöbern. Mittlerweile sich auch ältere Titel dazu gekommen, die bislang noch in der Schublade schlummerten ;) Mittlerweile ist die Liste ganz schön lang geworden!

Akkordeon1

Manche wissen es schon lange, für andere ist das sicherlich eher eine neue Info: Mein eigentliches Instrument, mit dem meine musikalische Abenteuer-Reise begann, das ich als Jugendlicher auf Konzertniveau beherrschte (lang ist’s her ;) ) und das mich dann schließlich auch im Studium begleitete, war nicht das Klavier, sondern das Akkordeon.
Es wäre eine diesen Rahmen sprengende Geschichte, die dazu führte, dass es jahrelang ungenutzt in einen Dornröschen-Schlaf gefallen war. Viel wichtiger - es ist wieder aufgewacht. Und es wird meine musikalische Zukunft wieder stark prägen. Für mich war es wie eine Heimkehr nach einer langen Reise und bei der nächsten nehme ich es mit ;)
Deshalb - und dies ist ja immerhin mal ein Ausblick, werde ich in diesem Jahr noch einen neuen YouTube-Kanal eröffnen, der sich dann ganz diesem Instrument widmen wird. Ihr werdet auf jeden Fall erfahren, wenn es soweit ist.

Dank Gesa und Lena war es uns in den vergangenen Monaten möglich, das Konzept des regelmäßigen Gospelgottesdienstes in der Pauluskirche in Celle aufrecht zu erhalten. Und der nächste Termin steht schon direkt vor der Tür:
23.05. (Pfingstsonntag) um 17 Uhr - wir freuen uns auf Euch!

So das war es nun auch für dieses Mal. Im nächsten Monat wird der Name „Newsletter“ dann auf jeden Fall berechtigter sein und ich freue mich darauf, Euch ein paar News mit auf den Weg zu geben.

Bis dahin - bleibt alle gesund, fröhlich im Herzen und habt stets ein Lied auf den Lippen!

Seid behütet, Eike

f ogo_RGB_HEX-100
Twitter_Logo_WhiteOnBlue
In 2CRev-94px-R
yt_icon_rgb